++++ 😅 An dieser Stelle nochmals Glückwunsch an den TV Marktsteft - GreenBoys, hat selbst auf dem Spielfeld Spaß gemacht zuzuschauen 😍

Tränen sind getrocknet, Mund ist abgeputzt und weiter geht die wilde Reise in der Bol.

Am Samstag 29.9 um 20:15 Uhr in unseren eigenen vier Wänden wartet auch schon das nächste Kaliber auf uns. Der letztjährige Tabellendritte vom LohrerhandballerLohrerhandballer Männer II gibt sich die Ehre. Auch hier sind unsere Jungs wohl klarer Außenseiter und werden versuchen mit Leidenschaft und Einsatz die Punkte in Giebelstadt zu behalten.

In diesem Sinne noch eine geschmeidige Woche und bis Samstagabend alle in der Halle

Giebelstädter Handballer am Samstag nach drei Jahren Abstinenz wieder in der Bezirksoberliga 2018/2019 am Start.

Nach einigen Höhen und Tiefen konnte man die Bezirksliga Saison im Schlussklassement auf dem zweiten Tabellenplatz mit einem Punktekonto von 23:9 abschließen. Dieser Platz berechtigte zur Teilnahme an den Aufstiegsspielen im Überkreuzverfahren mit dem zweitplatzierten der Nordstaffel, dem TSV Mellrichstadt. Da sich dieser kurzfristig dazu entschied dieses Recht nicht wahrzunehmen, standen unsere Jungs als Aufsteiger hinter dem Meister HSG Mainfranken fest.

Von Anfang an war klar, dass bei dem schwierigen Unterfangen eine Liga höher wieder deutlich mehr Zug und Intensität während der Vorbereitung und im Training rein muss, um bei der neuen Herausforderung bestehen zu können. Bereits Mitte Juni starteten die Jungs unter der Leitung des Trainerduos Max Beisheim und Andreas Michel in eine lange und schweißtreibende Vorbereitung. Höhepunkte waren hier sicherlich die beiden Turniere um den Zürichcup sowie beim TSV Burgebrach, die durch mannschaftliche Geschlossenheit jeweils mit dem 1. Platz abgeschlossen werden konnten. Besonders hervorzuheben ist die durchweg gute Trainingsbeteiligung, auch während der Urlaubszeit. Im Schnitt konnten die Trainer über zwölf Mann zu den zwei bis drei Trainingseinheiten pro Woche begrüßen.

Wir werden in der Saison 2018/2019 mit einem veränderten Gesicht an den Start gehen und können wir in diesem Zusammenhang das eine oder andere neue Gesicht in unseren Reihen vorstellen. Erfreulich ist, dass unser langjähriger Motor Tobias Kemmer sein Hausbauprojekt erfolgreich hat abschließen können und sich nun wieder dem Projekt Handball widmen kann. Dazu konnte ein weiterer vereinsinterner Spieler hinzugewonnen werden. Michael Eberth hat sich nach jahrelanger Handballpause dazu entschlossen nochmal anzugreifen und dem etwas kleineren Leder hinterherzujagen. Auch extern haben wir den Markt bestens sondiert J und konnten hier mit Thomas Binder (TG Würzburg), Thomas Winter (TG Würzburg), Hannes Ackermann (TV Hardheim) und Till Kreisel (MHV Schweinfurt) menschlich und sportlich Top Verstärkungen für uns hinzugewinnen. Herzlich Willkommen nochmals an dieser Stelle!

Die Männermannschaft wird mit folgender Aufstellung in die Bezirksoberliga Saison 2018/2019 starten:
Noah Schwab, Carsten Roller, Thomas Winter, Sebastian Kranz, Lukas Pabst, Tobias Kemmer, Laurin Bitzek, Tom Weidner, Felix Neugebauer, Fabian Wolf, Julian Michel, Kilian Rhein, Manuel Michel, Andreas Michel, Jochen Beisheim, Florian Kemmer, Thomas Binder, Michel Eberth, Maximilian Mark, Hannes Ackermann, Till Kreisel, Michael Schnapp

In diesem Sinne, lasst uns die altehrwürdige und andernorts wenig geliebte Turnhölle in Giebelstadt wieder zum Beben bringen und die Heimspiele zu einem Feiertag werden. WIR FÜR EUCH! IHR FÜR UNS! GEMEINSAM FÜR DIE SPVGG!

saisonueberblick

ACHTSAM GESCHLAGEN GEGEN DEN TABELLENDRITTEN

Zum Abschluß der „englischen Woche“ empfingen wir den Gast aus Hammelburg. Die Vorzeichen standen nicht besonders gut – 3. Spiel innerhalb von 6 Tagen; nur 1 Auswechselspielerin u. im  Hinspiel mit 24:9 unter die Räder gekommen.

DRITTER SIEG IN FOLGE!! - Heimspieltag am 28.01.17 und wir hatten den TSV Karlstadt zu Gast. Die Ausgangssituation war aufgrund der jeweiligen Tabellenplatzierung klar. Karlstadt kam mit 0-Pluspunkten u. die SPVGG konnte mit einem Sieg auf den 7. Tabellenplatz springen.