jugend 03

Handball in Giebelstadt

Herzlich Willkommen auf den Seiten der Handballabteilung der SPVGG Giebelstadt!

Hier finden Sie alle wichtigen Informationen. Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserem Sport und heißen Sie schon gerne bald zu einem Heimspiel oder einer Trainingseinheit in der Mehrzweckhalle willkommen.

Zögern Sie nicht eine E-Mail an den jeweiligen Ansprechpartner bei offenen Fragen zu schreiben. Wir melden uns umgehend zurück.

Instagram: handballgiebelstadt
Facebook: SPVGG Giebelstadt Handball
Die aktuellsten Termine, Ergebnisse und Tabellen unserer Mannschaften finden Sie unter BHV nuLiga.

Einen aktuellen Überblick der Trainingszeiten finden Sie hier.


Ansprechpartner

Abteilungsleitung:
Thilo Och (Tel.: 0160/94831875)
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Abteilungsfinanzen:
Andrea Och (Tel.: 0175/4060069)
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Jugendkoordinator:
Lukas Pabst
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Homepage & Social Media:
Julian Michel
Manuel Michel
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Öffentlichkeitsarbeit (Mitteilungsblatt, etc.):
Hannah Drescher (Tel.: 0151/28917511)
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Einteilung Kampfgericht & Heimschiedsrichter:
Frank Benkert (Tel.: 0171/7475227)
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Torwarttraining:
Ulf Drescher (Tel.: 0151/19773475)
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

FSJ Handball & Schule
Tim Schwartz (Tel.: 0162/9827970)
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

JFK14666 web

Während das letzte Spiel der Zwoten trotz eines Sieges eher wie ein alter zäher Schuh schmeckte konnte man sich dieses Wochenende auf junges Gemüse freuen! Am Weihnachtsspieltag war der Tabellenführer aus Thüngersheim und Karlstadt zu Gast. Der Ligaprimus reiste mit voller Kapelle und vielen jungen Spielern an. Außerdem war man auf Giebelstädterseite gewarnt, beide Parteien der neugegründeten Spielgemeinschaft spielten bis zur letzten Saison noch in der Bezirksliga und befanden sich somit deutlich in der Favoritenrolle!

Doch die Männer von der Tabellenspitze sollten bereits in der ersten viertel Stunde lernen, dass es, außer bei der Tombola, heute nichts in Giebelstadt zu gewinnen gab. Zu diesem Zeitpunkt pfefferte Philipp den Ball zum 9:2 in die Maschen und die Gäste sahen, ob dieses Zwischenstandes etwas bedient aus. Wie nicht anders zu erwarten war, berappelten sich die Gäste aber ein Stück weit wieder und es entwickelte sich bis zur Halbzeit ein offenes Spiel.

Nach der Halbzeit schalteten die Zwote in der Defensive wieder einen Gang hoch und kochte die SG-Offensive ordentlich ab. Wodurch nie der Eindruck entstand, dass die Gäste mehr als nur Beilagen erhalten würden. So feierte die Zwote mit ihrer besten Saisonleistung einen starken Sieg gegen einen ambitionierten Gegner.

Wir bedanken uns an dieser Stelle auch sehr herzlich bei Peter Pfeufer von der Deutschen Vermögensberatung für die neuen Trikots!

Wir wünschen schöne Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

221112 c jugend

Am vergangenen Samstag konnte sich unsere C-Jugend die ersten zwei Punkte in dieser Saison sichern… aber der Reihe nach:

Im ersten Saisonspiel hatte man bereits in Thüngersheim gespielt und dort denkbar knapp mit einem Tor verloren. In den folgenden Spielen zeigten die Thüngersheimer zudem starke Ergebnisse gegen Lohr und Ochsenfurt, weshalb man auf Giebelstädter Seite wusste, dass es nicht leicht werden würde. Trotzdem ging die Mannschaft mit dem klaren Ziel in die Partie, die Punkte in Giebelstadt zu behalten! Und so begann eine torreiche Anfangsphase in der sich die Giebelstädter beim 5:4 zum ersten Mal die Führung sichern konnten. Dafür hatte Laurin einen Expresspass zu dem eingelaufenen Lui am Kreis gespielt, der diesen souverän verwandelte und damit die stärkste Giebelstädter Phase einleitete. In der Mitte stoppten Moritz oder Elias fast alle Gegner, denen ein Durchbruch im Rückraum gelang, Leo und Leonas ließen über außen keine Wurfchancen zu, wodurch man mit einem 14:11 in die Pause ging.

In der zweiten Hälfte startete Thüngersheim stark und sehr aggressiv in der Abwehr, wodurch sie in der 35. Minute wieder ausgleichen konnten. Die Partie ging in eine hitzige Schlussphase über. Entscheidend in dieser Phase waren zwei Tore von Ben der seinen Gegenspieler vernaschte und seine Farben so zweimal in Folge wieder in Führung warf. Doch Thüngersheim konnte immer wieder ausgleichen und so stand es fünf Minuten vor dem Ende wieder 22:22. Tore von Laurin und Finn brachten die schwarz-gelben aber wieder mit zwei Toren in Front. Als das Undenkbare passierte und Finn, der Topscorer der Mannschaft, 2:30 Minuten vor Ende eine 2-Minuten-Strafe erhielt und somit in den entscheidenden letzten Minuten nicht mehr zur Verfügung stand.

Getragen von den ca. 80 anwesenden Zuschauern, die die Mannschaft lautstark anfeuerten, tankte sich Christian durch die Thüngersheimer Abwehr und markierte das vorentscheidende 25:23. Als Kuba den letzten Wurf der Gäste auf das Giebelstädter Tor dann auch noch entschärfte war das Spiel entschieden!

Besonders hoch anzurechnen ist den Jungs, dass sie besonders in den Drucksituationen ihre beste Leistung gezeigt haben und in der Abwehr als Verbund gekämpft und füreinander gearbeitet haben. Weiter so!

2022 damen 3 web

Mit unserem ersten Saisonspiel am 09.10.2022 bei der SG TG/ETSV Würzburg starten auch wir in die neue, hoffentlich unterbrechungsfreie, Spielzeit!

In der abgelaufenen Saison 21/22 konnte man sich trotz der Saisonunterbrechung und einiger Schwierigkeiten den 4. Platz in der unterfränkischen Bezirksliga sichern. Obgleich der sportlichen Trennung Udo Buchhardts und der kurzfristigen Übernahme durch Hannah Drescher schafften es die Giebelstädter Damen in einer durchgetakteten Rückrunde Herz zu beweisen und sowohl sportlich als auch mannschaftlich besser zusammenzuwachsen.

Nachdem sich im März diesen Jahres bereits Juliane Zehnder in die Babypause verabschiedet hatte, gibt es zur neuen Saison weitere strukturelle Änderungen im Kader: durch die nachwuchsbedingte Handballpause von Alicia Bitzek und dem Rückzug von Christine Eidel stehen die Zeichen in der neuen Saison mehr denn je auf Verjüngung.
Umso mehr freut es uns, vier neue bzw. bereits bekannte Gesichter (zurück) willkommen zu heißen: mit Annika Raps (Rückkehr nach Verletzung), Lea Schulz, Josefine Beetz (Rückkehr nach einjähriger Handballpause) und der B-Jugendspielerin Johanna Müller konnten wir unseren Kader sowohl auf den Außenpositionen wie auch im Rückraum verstärken - wir freuen uns, Euch auf dem Feld zu sehen! Als letztes ist hier noch der Wechsel von Gerd Schmittner mit Ulf Drescher zu nennen, der als Co- und Torwarttrainer das Duo mit Hannah Drescher komplettieren wird.
Wir wünschen Gerd alles Gute!

Nach einer schweißtreibenden aber abwechslungsreichen Athletikvorbereitung und vielen Arbeitsstunden in der Halle, freuen wir uns jetzt endlich in die neue Saison zu starten. In den insgesamt 18 geplanten Partien treffen wir mit Michelfeld, Mellrichstadt, Partenstein und Dettelbach auf alte Bekannte aus der letzten Runde und dürfen uns mit Pleichach II, Waldbüttelbrunn, Volkach II, Neustadt und Würzburg auch neuen Teams entgegenstellen.

Die Spielerinnen und das Trainerteam freuen sich auf die kommende Saison mit EUCH.
WIR HABEN BOCK AUF HANDBALL!

2022 herren 3 web

Nach zwei pandemie-beinträchtigen Runden starten die Giebelstädter Handballer am 24. September auswärts gegen den TSV Lohr II in eine hoffentlich unterbrechungsfreie und von Spielverlegungen verschonte fünfte Saison in der Bezirksoberliga Unterfranken.

Nachdem die letztjährige in zwei Staffeln geteilte Bezirksoberliga mit einem ausgeglichenen Punktekonto von 12:12 abgeschlossen werden konnte und somit der Klassenerhalt in der Saison 21/22 feststand, greifen die Giebelstädter Handballer auch in diesem Jahr wieder nach Punkten für das Ziel Klassenerhalt.
Neben den sportlichen Zielen stehen primär auch außensportliche Ziele innerhalb des Sportvereins Giebelstadt im Fokus. Allen voran soll das durch Corona beeinträchtigte Vereinsleben weiter verstärkt im Mittelpunkt stehen und Jung und Alt einen Anlaufpunkt bieten. Daneben steht weiterhin die Integration einheimischer Giebelstädter Handballer im Vordergrund.
Erfreulich hierbei zu erwähnen ist, dass aktuell sämtliche männliche Jugendmannschaften besetzt sind. Mit dem Ausblick auf die neue Sporthalle im Jahr 2023 blicken wir zuversichtlich auf eine hoffentlich positive Zukunft für den Giebelstädter Handball.

Für die bevorstehende Saison gab es wieder einige personelle Änderungen: Die Jungs befinden sich bereits seit Mitte Juni unter dem neuen Trainergespann Maximilian Mark und Mario Bitzek in der Vorbereitung für die anstehende und mit 22 Spielen auch sehr lange Bezirksoberliga Saison 22/23. Neben zahlreichen Trainingseinheiten wurde auch in acht Testspielen und Teambuildingmaßnahmen an der Integration neuer Spieler und Abläufe gefeilt. 
Als Rückkehrer von der Rimparer Wölfeschmiede verstärkt uns das Giebelstädter Eigengewächs Daniel Hemm auf der Torhüterposition. Im Rückraum werden zukünftig Johannes Winkler sowie Florian Niklaus auf Torejagd gehen. Dazu dürfen wir auch wieder einige reaktivierte Spieler in unseren Reihen begrüßen. Aus der Handballpause verabschiedet haben sich die ehemaligen Jugendspieler Philip Krause und Fabian Wolf. 
Wilkommen (zurück) im Giebelstädter Trikot!

Wir hoffen euch zahlreich in der heimischen MZH begrüßen zu dürfen. Denn nur gemeinsam sind wir stark!
Wir für euch!
Ihr für uns!
Gemeinsam für die SpVgg!

Die Giebelstädter Zwote startet am nächsten Samstag in die Saison 22/23. Höchste Zeit einen kurzen Blick nach vorne zu werfen!

In der Runde trifft man mit den Reserven aus Partenstein, Maintal und Höchberg auf alte Bekannte aus den vergangenen Jahren. Weiter kann man sich auf zwei echte Gauderbys gegen Ochsenfurt II freuen! Auch ein B19-Derby (Umgehung jetzt!) gegen die Zweite der TGW steht in dieser Saison an. Insgesamt eine großartige Staffel! Wobei in Reihen der Giebelstädter schon das ein oder andere Krokodilstränchen geflossen ist, da man in dieser Saison zum ersten Mal seit Langem nicht mehr gegen die Reserve der HSG Mainfranken antreten darf – gerade gegen die Kitzinger hatte man in den vergangenen Jahren viele hitzige und immer spannende Spiele erlebt!  

Komplettiert wird das Feld von der neu gegründeten SG Karlstadt-Thüngersheim, welche als Absteiger aus der Bezirksklasse in Giebelstadt vermutlich als Meisterschaftsfavorit gehandelt werden würden, hätte man im vergangenen Jahr nicht gegen eine stark auftrumpfende Mannschaft aus Partenstein gespielt und wüsste um das Potenzial, welches der Auftaktgegner mitbringt!

Die Zielsetzung in Giebelstadt ist wie in den letzten Jahren denkbar einfach: Auf der Platte spielt man erst mal auf Sieg. Wenn das nicht klappt, dann wird es den anderen 60 Minuten lang so schwer wie irgend möglich gemacht, die Punkte zu bekommen! Ansonsten sollen die Jungenkräfte aus der guten Nachwuchsarbeit weiter sukzessiv an den Erwachsenenbereich herangeführt werden. Und natürlich darf das Feiern nach gewonnen Punkten oder aufkommende Punkte nicht zu kurz kommen!

2022 e jugend sponsor

Unsere E-Jugend freut sich sehr über die neuen gelben Trikots und bedankt sich herzlich bei unseren Sponsoren "REIFFERT Augenoptik & Hörakustik", sesshaft am Giebelstädter Ludwig-Pfeuffer-Ring 6.

2022 e jugend sponsor web

Für die Ausstattung unserer E-Jugend mit tollen Trainingsjacken möchten wir der Firma Stöcklein-Baur ein Herzliches Dankeschön aussprechen! Wir freuen uns schon darauf, in neuem Gewand auf dem Spielfeld einzulaufen.

HSG Mainfranken - SpVgg Giebelstadt II 29:29 (12:11) 

Am Samstag ging es zur besten Mittagessenszeit gegen die Reserve der HSG Mainfranken und schon beim Betreten der Halle war jedem klar, dass dieses Spiel gänzlich anders verlaufen würde als das gegen die altgedienten Marktstefter. Die HSG Mainfranken II ist eine junge, motivierte Truppe, ergänzt durch ein paar erfahrene Kräfte. 

Gerade diese Jungen legten zu Beginn los wie die Feuerwehr! Da hatte man auf Giebelstädter Seite keine drei Mal geblinzelt, stand es auch schon 6:1 für die HSG… Der starke Thilo Kohlmann erzielte in dieser Phase des Spiels direkt vier seiner insgesamt sieben Treffer. Und hätte es in diesem Moment keinen alles überragenden Ulf Drescher im Giebelstädter Tor gegeben, hätte man die Kitzinger nie wieder einholen können.Aber Ulf nagelte sein Tor zu und ließ die Gastgeber reihenweise verzweifeln, sodass man sich über Tore von Jonathan Pabst und den in Schusslaune geratenen Fabian Benkert wieder an die HSG Mainfranken herankämpfen konnte.

War man auf Seiten der Schwarz-Gelben schon nach wenigen Minuten emotional auf 180, so führte die Aufholjagd dazu, dass auch die in weiß spielenden Gastgeber Feuer fingen! Wollten sie doch auf keinen Fall den zu Anfang sicher geglaubten Sieg hergeben. Dieser Eifer bescherte unserem Stefan sogar ein ordentliches Veilchen und betrachtete man Schäffi nach dem Spiel genauer, dann fragte man sich doch, ob sich auf dem Spielfeld irgendwo eine Katze herumgetrieben hatte… Naja, wie auch immer, wir im Gau sind ja keine Kinder von Traurigkeit und so zeigte Chris kurz vor der Pause, wie man beim Ringen im griechisch-römischen Stil die höchste Punktzahl abräumt. An dieser Stelle sei erwähnt, dass man dafür im Handball leider keine Tore, sondern nur eine 2-Minuten-Strafe erhält. Pause. 

Nach der Pause, in der die Giebelstädter von der Ansprache vermutlich eingeschläfert worden waren, stand es direkt wieder 20:15 … Glücklicherweise sind Aufholjagden die heimliche Spezialität der Giebelstädter Zwoten und so pirschte man sich zehn Minuten später wieder auf ein 23:23 heran. Ein Glück weiß man auf Giebelstädter Seite einen Hirsch im Team und der kennt sich mit so etwas aus (blitzsauberes Tor nach der Daniel Narcisse Täuschung gegen zwei Weiße).

Ein Hagel aus 7-Meter Pfiffen und anderen Missgeschicken gegen die Gelben sorgte allerdings dafür, dass man 20 Sekunden vor dem Ende mal wieder mit einem Tor hinterherhinkte. Auszeit: Es wurde besprochen, dass man viel zu früh zu einem Spielzug anprellt, einen vogelwilden Rückpass spielt und anschließend in Kindergartenmanier einen Krabbelwettkampf mit HSG Beteiligung ausführt. Gesagt. Getan. Zwei Sekunden vor Ende landete der Ball dann doch irgendwie bei einem noch stehenden Giebelstädter, der von 10 Metern draufschrotete und mit der Schlusssirene den Ausgleich markierte. Geile Sache!

Man sieht die HSG bereits in einem Monat wieder in eigener Halle. Wir freuen uns drauf!

spvgg 8

SpVgg Giebelstadt II – TV Marktsteft III 24:27 (12:17)

Am Samstag kam die 3. Mannschaft des TV Marktsteft, die seit der Saison 2016/17 stets den 1. Platz in der Bezirksklasse belegt, nach Giebelstadt. Die Stefter entpuppten sich als ausgesprochen faire Gäste, die durchgehend entschlossen, aber niemals unfair agierten! An dieser Stelle ein großes Dankeschön an die Unparteiische Hannah Drescher, die das Spiel zu jeder Zeit souverän leitete!

In den ersten Minuten bekam die Giebelstädter Deckung direkt zu spüren, dass die 3. Mannschaft des TV Marktsteft wohl über den bestgetimeten Angriff im ganzen Bezirk verfügt, wodurch man schnell in Rückstand geriet und die Gäste bis zur Pause auf 5 Tore davonzogen. In dieser Phase stemmte sich vor allem Jochen Beisheim gegen den Marktstefter Anfangsdruck und organisierte zusammen mit Tobse Kemmer die Deckung immer stabiler.

In der zweiten Spielhälfte setzte man auf Giebelstädter Seite auf die Dynamik der Jugend und so standen vier U20 Spieler auf spielbestimmenden Positionen. Nikita Siltschenko, der schon in der ersten Halbzeit eingewechselt worden war, zeigte mit zahlrechen Paraden, welches Potential in ihm steckt! Fabian Benkert strukturierte von nun an in der Abwehr und im Angriff auf der zentralen Position das Spielgeschehen und zeigte sich im Abschluss eiskalt. Philipp Gerner spielte auf der rechten Angriffsseite die Marktstefter Deckung schwindelig und setzte seine Treffer mit dem Auge eines Veteranen. Von außen war man in der 2. Halbzeit durchaus geneigt, das Spiel als Mario Schwartz gegen Marktsteft zu betiteln. Mario, der im ersten Abschnitt noch recht blass geblieben war, war nun endlich auf Betriebstemperatur angekommen und trug mit seiner Power den Giebelstädter Angriff.

Unterstützt wurden die jungen Wilden von den erfahrenen Christian Schäffner, Frank Hirsch und Stefan Sucin Calin, die ihnen durch ihre Abgeklärtheit die Sicherheit gaben, zu Bestleistungen aufzulaufen.

Trotz der beschriebenen Leistungssteigerung reichte die Zeit im 2. Durchgang nicht, um näher als auf 3 Tore an den Altmeister heranzukommen und so gingen die beiden Punkte verdientermaßen an die Bierstädter.

Wir freuen uns auf das Rückspiel im Februar!

spvgg_008.jpg

Das Beachhandball-Feld der Würzburger Mainfrankenmesse, in direkter Nachbarschaft der Rimparer Wölfe (Halle 5 outdoor) stand am heutigen Sonntag von 13:00 bis 14:30 Uhr ganz im Zeichen der Giebelstädter Böcke: Unsere Delegation aus C- und B-Jugendlichen konnte inmitten der Messe einige Runden Beachhandball zum Besten geben und dabei viele Blicke der neugierigen Messebesucher auf sich ziehen. Nicht zuletzt dank der sommerlichen Temperaturen genossen alle Beteiligten und Zuschauer diese tolle Aktion!

Für alle Neugierigen, die uns auf der Messe verpasst haben: Am kommenden Freitag, den 1. Oktober 2021 von 16:00 bis 17:30 Uhr präsentieren sich unsere Jugendmannschaften noch einmal auf den Mainwiesen. Tickets und weitere Informationen finden Sie unter https://www.mainfranken-messe.de/.