In einem guten Kreisligaspiel half die Heimmannschaft bei den Gegentoren durch individuelle Fehler kräftig mit. So konnte die Sportgemeinschaft aus Buchbrunn/Mainstockheim mit einem Auswärtssieg nach Hause fahren. Perfekter Beginn für den Bezirksligaabsteiger. Nach Ballverlust der Sportvereinigung in der Vorwärtsbewegung sorgte ein schneller Gegenstoß der Gäste in der 6.Minute für deren frühe Führung.

Zum Abschluss der Saison gab es für die Heimmannschaft eine  - auch in dieser Höhe verdiente – Heimniederlage gegen Dettelbach und Ortsteile. Vor allem Benni Geiger im Tor verhinderte schlimmeres.

Trotz Fehlen einiger Leistungsträger wäre heute mehr drin gewesen. Unter anderen vertrat Mannschaftskapitän Benjamin Kemmer den Stammtorwart Benni Geiger hervorragend, fehlte jedoch an anderer Stelle.

Die Jahreshauptversammlung der SPVGG fand am 28.08. statt. Nach Eröffnung und Begrüßung fand die Totenehrung statt. Anschließend berichteten die Vorsitzenden, Abteilungsleiter sowie Kassier und Kassenprüfer. Abschließend wurde die Vorstandschaft entlastet.

In einem chancenreichen Spiel fiel das Tor des Tages bereits zu Beginn des Fussballspieles. Nach einem Freistoß von Nol Zeka konnte der Gästetorwart den Ball nicht festhalten. Vella Zeka reagierte am schnellsten und  vollendete aus kurzer Entfernung. Die abstiegsbedrohten Gäste aus Würzburg-Grombühl steckten nicht auf und versuchten meist mit langen Bällen in aussichtsreicher Schussposition zu kommen.

Nur Tore zählen! Die drei Pfostenschüsse und der eine Lattenschuss der Heimmannschaft sind ohne Bedeutung. So endete das Spiel mit einen klaren 5:1 Auswärtssieg für den Gast aus Güntersleben. Die beiden frühen Tore spielten den TSV Güntersleben heute in die Karten.

Kein Punktzuwachs für unsere Mannschaft in Eibelstadt! Nach verschlafener erster Halbzeit schaffte es die SPVGG trotz Feldvorteile in der zweiten Halbzeit nicht mehrere gute Torchancen zu verwerten und das Spiel noch zu drehen. In der ersten Halbzeit klare Vorteile für die Heimmannschaft. Der 1. FC Eibelstadt brauchte jedoch bei beiden Toren die gütige Mithilfe des Gastes.

In einem flotten Kreisligaspiel sah der Gast, die Landesligareserve aus Höchberg, nicht wie ein Abstiegskandidat aus. Nur bei der Chancenverwertung hatte unsere Sportvereinigung klare Vorteile. In der ersten Halbzeit verteiltes Spiel mit je einen Lattenknaller für die beiden Mannschaften. Kurz vor der Halbzeit war es dann soweit. Der gut aufgelegte Vella Zeka nutzte nach einen langen Ball von Florian Seubert in die Spitze die Unaufmerksamkeit in der gegnerischen Abwehr und netzte zum 1:0 Pausenstand ein.

Spätestens zur Halbzeit war das Spiel entschieden. Der Gast aus Giebelstadt nutzte auf dem kleinen und unebenen Platz in Gramschatz seine Chancen konsequent und lag zur Halbzeit bereits sicher mit 4:0 in Front. Optimaler Beginn heute für die Sportvereinigung aus Giebelstadt. Die ersten beiden Chancen wurden bereits verwertet. So stand es bereits nach sechs Minuten 2:0 für die gelben Farben.

Nach zwei Niederlagen in Folge konnte die heimische Sportvereinigung heute den Abwärtstrend stoppen und mit dem heutigen Unentschieden einen weiteren Punkt auf der Habenseite vereinnahmen. Der Gast aus Rottenbauer war gegenüber seinem schwachen Auftreten im Hinspiel nicht wiederzuerkennen und verdiente sich den Auswärtspunkt.