Laden...

Knackt unsere SPVGG noch die 80 Tore Marke im letzten Heimspiel? Die Vorarbeit hierzu leisteten sie heute beim Auswärtsspiel in Eibelstadt. Die gelben Farben kassierten heute die Gegentreffer Nr. 72 bis 77. Meist leichtsinnige Ballverluste luden den Gegner zum Tore schießen ein. Am Giebelstädter Torwart Alexander Schmitt der seit längerer Zeit wieder ein Spiel für seinen Heimatverein bestritt lag es sicher nicht. Beim Stand von 6:0 wurde das Spiel wegen eines aufkommenden Gewitters abgebrochen.

Ohne eigene Tore kann man nicht gewinnen! Gegen einen defensiv eingestellten Gast aus Würzburg der den Erfolg vor allem mit schnellen Gegenstößen suchte setzte es heute eine 0:2 Niederlage. Zu Beginn des Spieles klare Vorteile für die Heimmannschaft. Jedoch ohne Torerfolg. Danach kam der Gast besser ins Spiel.

Mit dem heutigen Sieg unserer Sportvereinigung sind die allerletzten Zweifel am Klassenerhalt beseitigt. Während die erste Halbzeit relativ ausgeglichen verlief drehten die gelben Farben in der zweiten Halbzeit mächtig auf und kamen zu einen hohen Heimerfolg. Vor allem unser Neuzugang Vlad Andrei überzeugte im Mittelfeld und belohnte sich mit zwei Toren.

Eine klare Niederlage gab es heute für die Heimmannschaft gegen den Spitzenreiter und voraussichtlichen Meister aus Dettelbach. In der ersatzgeschwächten Giebelstädter Mannschaft erreichten nur einige Spieler ihre Normalform. So stand es nach Abpfiff der Begegnung 6:1 für den Gast.

Heute gab es einen wichtigen Sieg gegen den Würzburger Stadtteilclub aus Versbach. Damit konnte man den Abstand zum unteren Relegationsrang etwas vergrößern.