Laden...
Heute gab es einen wichtigen Sieg gegen den Würzburger Stadtteilclub aus Versbach. Damit konnte man den Abstand zum unteren Relegationsrang etwas vergrößern.

Eine spielerisch überlegene und kämpferisch starke Giebelstädter Mannschaft machte sich mit den zwei Gegentoren, jeweils zu Beginn der beiden Halbzeiten, heute das Leben selber schwer. Mit den ersten Schuss aufs Tor ging der Sportbund aus Versbach in der 4. Minute bereits in Führung.

Die Heimmannschaft spielte unverdrossen weiter und konnte in der 9. Minute den Ausgleich erzielen. Ein weiter Ball von Rene Niggemann in die Spitze wurde von Benjamin Kemmer geschickt aufgenommen und zum 1:1 verwertet. Der Lohn für weiter engagiertes Spiel der gelben Farben nach einer halben Stunde. Nils Lange tankt sich auf der rechten Seite durch und passt genau in die Mitte. Goalgetter Benjamin Kemmer verwerte geschickt zum 2:1.

Die zweite Halbzeit beginnt wie die erste Halbzeit. Kaum  auf dem Feld geht der erste Schuss der Gäste in die Giebelstädte Maschen. Der Gast kam stärker auf und witterte seine Chance. Aber die gelben Farben haben ja einen Toptorjäger. Mit seinen dritten Tor erzielte dieser nach rund einer Stunde aus dem Gewühl heraus die erneute Führung. Eine Viertelstunde vor Schluss wird Philipp Deppisch auf der rechten Seite geschickt. Seine mustergültige Weitergabe zu Benjamin Geiger im Sechzehnmeter Raum verwertet dieser zur beruhigenden 4:2 Führung der gelben Farben. Danach hatten beide Mannschaften ihr Pulver verschossen.

Nun heißt es in den kommenden Spielen an die heutige Leistung anzuknüpfen und weiterhin fleißig Punkte zu sammeln damit der untere Relegationsplatz in weite Ferne rückt.