GEGEN DEN UNGESCHLAGENEN TABELLENFÜHRER WACKER GEKÄMPFT

Aufgrund diverser Spielverlegungen empfingen wir die DJK Nüdlingen am Mittwochabend in Giebel- stadt. Die Ausgangslage u. das Ziel waren klar, dem ungeschlagenen Tabellenführer solange wie möglich die Stirn bieten u. sich nicht aus der eigenen Halle „schießen“ lassen.

Das Spiel begann wie befürchtet, der Gast ging ganz schnell mit 4:0 in Führung u. das anvisierte Ziel schien in weite Ferne gerückt.  Jetzt kam der Kampfgeist zurück, den die Mädels über den Verlauf der Saison so oft gezeigt haben. Über 1:4, 3:6 u. 5:8 ging man mit einem 3-Tore-Rückstand in die Halb- zeitpause.

Nach Wiederanpfiff bot sich dasselbe Bild wie zu Beginn der Partie, der Gegner zog ganz schnell auf 14:7 davon. Auch hier kamen die SPVGG-Mädels wieder zurück u. hätte man mehr Durchschlagskraft im Angriff wäre vielleicht der Ausgang noch enger gewesen, so beendete man das Spiel mit 10:15.

Trotz der Niederlage, waren wieder einmal die Abwehrleistung inkl. gutaufgelegter Torfrau, sowie der Kampfgeist bei den SPVGG-Mädels sehr lobenswert u. müsste man nicht größtenteils gegen körperlich überlegene Gegner antreten, dann wären vielleicht noch mehr Pluspunkte möglich.

Jetzt heißt es nochmal Kräfte für den Endspurt sammeln, wartet doch bereits am Samstag (25.03.17) der nächste dicke Brocken mit dem Heimspiel gegen Hammelburg.

 

Tore SPVGG: Anne Z. (3); Hannah D. (2/1); Marie K. (1);  Gina B. (1); Lena R. (1); Verena K. (2)